Bücher, die mir durch die Depression geholfen haben

Ich habe schon immer sehr viel gelesen. In der Depression wurde es weniger, da ich kaum Energie für irgendwas hatte. Dennoch habe ich vermutlich immer noch mehr gelesen als so manch anderer. Ich konnte in vielen Büchern helfende Gedanken finden, es dauerte aber, bis ich die Bücher fand, die mir wirklich halfen. Ich möchte diese Bücher mit Dir teilen, denn ich lese sie teilweise auch heute noch. Ich habe auch zwar viele mehr gelesen, aber für mich persönlich waren sie nicht so hilfreich wie meine Top 6. Ich werden sie am Schluss dennoch nennen, denn, dass ich sie nicht wirklich hilfreich finde, bedeutet nicht, dass das nicht für Dich der Fall sein könnte.

IT’S OKAY NOT TO BE OKAY

von Scarlett Curtis

Ich fand das Buch so hilfreich, dass es auf diesem Blog sogar einen eigenen Beitrag hat. Ich werde deswegen auch nicht so genau darauf eingehen, aber du solltest wissen:

IT’S OKAY NOT TO BE OKAY.

Wenn du möchtest kannst du das Buch hier finden.

MUTMACH-BRIEFE

VON MENSCHEN, DIE IHRE DEPRESSION ÜBERWUNDEN HABEN

von James Whithey & Olivia Sagan

Das Buch hat gezeigt, dass ich nicht alleine bin. Und es hat gezeigt, dass Depressionen heilbar sind. Und es hat auch vor allem Hoffnung gegeben. Ich habe mich in diesem Buch so sehr wiedergefunden.

Das Gute an diesem Buch war vor allem auch, dass es Briefe in jeder Länge gab. Wenn man Depressionen hat ist es oft schwer einen langen Text konzentriert zu lesen. So ging es mir. Aber an besonders schlimmen Tagen suchte ich mir die kurzen raus und die habe ich dann irgendwie geschafft.

Zu den Mutmach-Briefen kommst du hier.

THE COMFORT BOOK: GEDANKEN, DIE MIR HOFFNUNG MACHEN

von Matt Haig

„Du musst dich nicht in dem Versuch verausgaben, deinen eigenen Wert zu finden. Du bist schließlich kein iPhone, das jedes Jahr durch ein leistungsfähigeres Modell ersetzt werden muss. Dein Wert hängt nicht davon ab, wie leistungsfähig du bist oder ob du dich sportlich betätigst, nicht von deiner Figur, oder von etwas, was du durch Untätigkeit verlierst. Wert ist nicht dadurch definiert, dass du tausend Sachen auf einmal machst. Wert ist einfach da. Er wohnt dir inne, ist angeboren. Er liegt im Sein, nicht im Tun.“

Unglaublich viele wertvolle Gedanken, die mir tatsächlich auch Hoffnung gegeben haben.

Das Buch kannst du hier finden.

ZURÜCK ZU MIR

von Laura Malina Seiler

„Meine Vergangenheit bestimmt nicht meine Zukunft. Ich kann in diesem Moment neu wählen.“

„Ich kann eine Zukunft erschaffen, die voller Liebe, Frieden und Vertrauen ist.“

Und noch viele weitere wertvolle Gedanken zu Heilung, Liebe und Vergebung …

Zu Zurück zu Mir.

BIN ICH SCHON DEPRESSIV, ODER IST DAS NOCH DAS LEBEN?

von Till Raether

Auf gewisse Weise sprach mir Till Raether aus der Seele. Ich hatte das Gefühl, er können mich verstehen. Das Buch war unfassbar ehrlich und vielleicht hat es mir deswegen so geholfen. Ich kann es jedem nur weiterempfehlen. Nicht nur an Menschen, die an der Depression erkrankt sind, sondern auch an die, die versuchen wollen sie besser zu verstehen.

Dieses Buch, kannst du Dir hier holen.

ALL ALONG YOU WERE BLOOMING: THOUGHTS FOR BOUNDLESS LIVING

von Morgan Harper Nichols

„It’s more than okay, if „giving your all“ means starting small and taking it day by day. Every beautiful rose begins as a seed and is made precisely this way.“

All Along You Were Blooming kannst du hier finden.

Andere Bücher, die ich noch gelesen habe, waren zum Beispiel:

Ich hoffe wirklich es war etwas dabei, was Dir helfen konnte. Wenn Du noch andere Bücher kennst, würde ich mich natürlich auch freuen, wenn Du diese teilst, vielleicht können sie irgendwem auch helfen.

Veröffentlicht von mayyoulive

g e t b u s y l i v i n g

2 Kommentare zu „Bücher, die mir durch die Depression geholfen haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: