It’s okay not to be okay – Scarlet Curtis

Ein Buch, das ich jedem/jeder ans Herz legen würde. Und zwar ganz egal, ob man an einer psychischen Krankheit leidet oder nicht. Denn es hilft unglaublich zu verstehen, was in Menschen vorgehen kann. Und es hilft auch verstanden zu werden.

Bei manchen Dingen wurde mir aus der Seele gesprochen und deswegen möchte ich einige Zitate teilen, durch die ich mich verstanden fühlte oder das Gefühl hatte besser verstehen zu können.

Das Buch spricht sehr viele Aspekte an und zwar sehr viel mehr, als ich hier nun zusammenfassen werde.

ES IST OKAY SICH HELFEN ZU LASSEN.

ES IST OKAY ZU SCHREIEN.

ES IST OKAY VERLETZLICH ZU SEIN.

ES IST OKAY SICH HELFEN ZU LASSEN.

ES WIRD OKAY.

ENERGIELEVEL

Was das Energielevel angeht, hatte ich immer das Gefühl die Einzige zu sein. Kleine Sachen erschöpfen mich teilweise. Manchmal brauche ich vom Duschen eine Pause. Manchmal ist atmen anstrengend. Manchmal bin ich erschöpft, obwohl den ganzen Tag lang nichts passiert ist. Kathrin Fricke hat mir mit ihrem Text geholfen.

Ich bin sehr dankbar, wenn ich nicht dafür verurteilt werde, dass ich anders ticke. Ich verbrauche mehr Energie für alles, und was für andere selbstverständlich und einfach ist, bedeutet für mich schon die Hälfte der Batterieladung. ich muss mir täglich einteilen, für was ich meine Energie benutze, und manchmal fängt man den Tag eben mit kaputter Batterie an.

KATHRIN FRICKE aka Coldmirror

Nicht krank genug

Ich habe keine Hilfe verdient. Ich bin nicht krank genug. Es gibt Menschen, die kränker sind.

Ich hatte Angst, dass es mir nicht schlecht GENUG ging, denn immerhin wollte ich mich ja nicht mehr umbringen. Ich hatte nur keine wirkliche Lust weiterzuleben. BREAKING NEWS: „Zumindest will ich mich nicht umbringen“ ist kein guter, gesunder Gedanke.

KATHRIN FRICKE

Es geht weiter mit:

Es hat lange gedauert, bis ich kapiert habe, dass ich nichts dafür kann, wenn ich mich schlecht fühle , und dass andere nicht Gedanken lesen können… Darüber reden ist … echt wichtig.

Kathrin FRICKE

Großes Learning

MEIN ZIEL IM LEBEN IST ES NICHT MEHR, ANDERE LEUTE ZUFRIEDENZUSTELLEN, SONDERN MEIN LEBEN FÜR MICH LEBENSWERT ZU MACHEN. MANCHMAL KANN ANDERE MENSCHEN ZU ENTTÄUSCHEN DIE BESTE ENTSCHEIDUNG DES LEBENS SEIN.

KATHRIN FRICKE

Habe ich das Recht traurig zu sein?

Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich überhaupt das Recht habe, depressiv oder traurig zu sein, denn ich bin ein weißer Cis-Mann und das Leben ist für mich von allen Gruppen zweifellos am leichtesten. Aber mein Privileg hat mir nicht dabei geholfen durchzuhalten, und ich schäme mich sogar umso mehr dafür, dass ich mich so aufgegeben habe.

James Blake – It’s okay not to be okay

Good to know

Kleiner Scherz am Rande, aber nun Spaß bei Seite … (wobei Spaß natürlich nie außen vor bleiben sollte – wusstest du, dass sogar ein falsches Lächeln sich positiv auf das Nervensystem auswirkt? Das Gehirn kann nämlich nicht unterscheiden, ob es sich um ein echtes oder unechtes handelt.

Miranda Hart – It’S okay not to be okay

Affirmationen

DU WIRST GELIEBT UND AKZEPTIERT UND DU BIST PERFEKT – EINFACH NUR, WEIL ES DICH GIBT. WENN DU DAS WEIßT, BIETEST DU ÄNGSTEN ERST KEINEN NÄHRBODEN.

MIRANDA HART – IT’S okay not to be okay

Ich will helfen

Wir müssen nicht an einer psychischen Krankheit leiden, um Menschen zu unterstützen, die Hilfe brauchen.

MAthew KAllamkulam – IT’S OKAY NOT TO BE OKAY

Ich hoffe das Buch kann dir genauso helfen wie mir. Wenn nicht gibt es zumindest eine Message, die man mitnehmen kann: ES IST OKAY.

Veröffentlicht von mayyoulive

g e t b u s y l i v i n g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: