Mutig sein

Was ist Mut für dich?

Wann bist du deiner Meinung nach mutig?

Macht es dir Angst mutig zu sein?

Ich glaube man ist mutig, sobald man sich aus seiner Komfortzone traut. Sobald man etwas tut, was man nicht so gerne tun würde. Sobald man irgendwie seine Angst oder sein Unbehagen überwindet. Ich glaube mutig sein bedeutet über sich hinauszuwachsen.

Ich versuche in meinem Alltag mutiger zu sein. Für mich hat „mutig sein“ lange Zeit bedeutet einfach nur aus dem Bett aufzustehen. Es war die größte Herausforderung überhaupt mich Menschen und dem Alltag zu stellen und mein Zimmer zu verlassen. Ich hatte riesige Angst davor und ich habe mich nur unwohl gefühlt. Ich habe meinen ganzen Tag damit verbracht, meine Tränen zurückzuhalten, zumindest einen Satz mit irgendwem auszutauschen und einen Schritt vor den anderen zu setzen. Zu überleben. Das war für mich schon sehr sehr mutig.

Was für mich auch mutig ist? Zu telefonieren. Ich hasse telefonieren und versuche mich so oft wie möglich davor zu drücken. Ich rede nicht gerne, mir fallen auf die Schnelle nie gute Erwiderungen ein und ich kenne die Person am anderen Ende nicht. Ich muss vor jedem Telefonat immer all meinen Mut zusammen nehmen und mir ganz genau überlegen, was ich sagen will. Dennoch kneife ich manchmal trotzdem. Ein Telefonat zu führen ist also für mich eine sehr mutige Aktion.

Ich bin auch mutig, wenn ich wandern gehe und mich meiner Höhenangst stelle. Das habe ich in Norwegen gemacht. Ich hatte so Angst, mir war schwindelig, mein Herz war auf 200. Aber ich habe meine Angst überwunden und wurde mit einem wunderschönen Ausblick belohnt. Dieser Moment gehört zu meinen schönsten Erinnerungen.

Ich bin auch mutig, wenn ich mich traue fremde Menschen anzusprechen. Ich glaube ich gehöre zu den schüchternsten Menschen in meiner Umgebung. Früher habe ich mich nicht mal getraut im Restaurant zu bestellen oder Bekannten Hallo zu sagen. Teilweise ist das immer noch eine Überwindung. Ich bin mutig, wenn ich einen Fremden auf der Straße begrüße oder mit einem Bekannten ein Gespräch führe.

Für mich war es außerdem sehr mutig in Therapie zu gehen. Trotz all den Vorurteilen und der Angst von anderen deswegen ausgeschlossen zu werden, habe ich mich getraut. Und es war eine meiner besten Entscheidungen bisher.

Für mich bedeutet mutig zu sein, nicht unbedingt von einer Klippe zu springen, in dunklen Höhlen umherzuirren oder auf den Himalaya zu klettern. Für mich bedeutet mutig sein etwas ganz anderes und ich möchte versuchen mutiger zu werden. Denn nur, wenn du mutig bist wird dein Leben auch lebenswerter.

Manchmal kann mutig sein nur ein Lächeln bedeuten. Auch Lächeln war eine Zeit lang für mich eine Mutprobe.

Wenn du mutiger werden möchtest, könntest du folgendes machen:

Beantworte diese Fragen für dich.

Wovor habe ich Angst?

Welchen Menschen finde ich mutig? Warum? Was macht ihn für mich mutig?

Was würde ich gerne machen, was ich mich aber nicht traue?

Woran muss ich beim Wort Mut denken?

Danach kannst du dir vielleicht folgende Fragen stellen:

Wieso habe ich Angst?

Gibt es eine Möglichkeit meine Angst zu überwinden?

Kann es auch mutig sein, etwas nicht zu tun?

Was traue ich mich, was andere sich vielleicht nicht trauen?

Wird meine Angst wirklich eintreten? Oder wird es vielleicht gar nicht passieren?

Habe ich dieses Angst schonmal überwunden?

Wie groß ist die Gefahr denn nun wirklich?

Du könntest dir außerdem eine MUTIG-SEIN-LISTE erstellen. @Lunalene hat mich auf Instagram dazu inspiriert. Was sind Aktivitäten, die du gerne machen würdest, die du dich aber nicht traust? Was würdest du gerne machen, was andere aber vielleicht nicht gutheißen? Was möchtest du in deinem Leben alles erreichen, bevor dein Leben zu Ende ist? Die Zeit vergeht viel schneller als man denkt und plötzlich steht man am Ende seines Lebens und hat es dann doch nicht gemacht. Was kann ich also tun, um mutiger zu sein? Was will ich noch alles gemacht haben, wo ich aber eigentlich noch aus meiner Komfortzone müsste?

Auf die Liste könntest du schreiben:

  • Alleine verreisen
  • Nein sagen
  • Haare färben
  • In der Öffentlichkeit ein Instrument spielen
  • Ein Kompliment machen
  • Den Beruf wechseln
  • Umziehen
  • Auswandern
  • Eine Nachtwanderung machen
  • Nackt baden gehen
  • Handstand machen
  • Ein lang ersehntes Geschenk kaufen
  • Sich ein Haustier anschaffen
  • Eine bestimmte Reise
  • Anfangen zu Studieren?
  • Oder auch: Sein Studium abbrechen
  • Ein Fallschirmsprung
  • Ein Telefonat
  • Ein Café eröffnen
  • Alleine ins Kino gehen?
  • An einem Sportkurs teilnehmen
  • Eine neue Sprache lernen

Es kann alles mögliche sein und wenn die Dinge einmal schwarz auf weiß stehen, erscheinen sie uns oft klarer.

Mutig sein, kann zwar auch sehr anstrengend sein, aber dafür wird es sich später umso mehr lohnen. Du kannst dich aus deinem vielleicht monotonen und eintönigen Leben lösen, neue Sachen ausprobieren und versuchen lebendig zu sein. Jeder Mensch kann mutig sein. Man muss es nur wollen. Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen vielleicht ein wenige inspirieren und ermutigen, das zu tun, wofür er brennt. Und manchmal reichen auch nur 20 Sekunden.

Veröffentlicht von mayyoulive

g e t b u s y l i v i n g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: