Tipps gegen Traurigkeit

Ich glaube jeder kennt die Momente, in denen man sich traurig fühlt und immer weiter in diese Abwärtsspirale sinkt. Es ist ziemlich schwer sich da rauszuholen und ich bin in solchen Situationen immer extrem dankbar irgendetwas zu haben, was hilft. Ich habe hier drei Tipps zusammengefasst, die mir geholfen haben und für die ich selbst nicht viel tun muss. In solchen Situation hat man eben keine Kraft für große Taten, diese Dinge passieren indirekt und können so so gut tun!

Dinge, die du vielleicht vermeiden kannst, wenn du traurig bist:

Die Tränen zurückhalten

Wenn du weinen möchtest, dann weine!

Es ist absolut menschlich zu weinen und kann dir so viel Last von den Schultern nehmen. Ich habe es auch lernen müssen! Es ist besser alles rauszulassen, als es ewig in sich aufzustauen und die immer schwerer werdenden Gefühle mit sich herumzutragen. Befreie dich und lasse es raus.

Dazu passt das Zitat von William Shakespeare:

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen.

Dich zusammenkrümmen

Deine Körpersprache beeinflusst deine Stimmung. Versuche dich also wenn es irgendwie geht nicht in deinem Bett zusammenzukrümmen, sondern dich auf irgend eine Weise aufzurichten. Egal, ob du dich hinsetzt und dich an die Wand anlehnst oder kurz deine Arme in die Luft hebst oder irgendwie deinen Rücken dehnst. Richte dich auf. Dafür musst du dein Bett und die Bettdecke nicht einmal verlassen!

Traurige Musik hören

Das habe ich sehr sehr lange gemacht. Die traurige Musik entsprach einfach meiner Stimmung. Genau das war das Problem: Sie hat mich noch mehr heruntergezogen. Ich vermeide es heute noch die Lieder meiner Playlist zu hören, weil sie mich immer noch total nachdenklich und vor allem traurig stimmen.

Heute versuche ich auf Hörbücher oder Podcasts zurückzugreifen. Sie liefern Ablenkung. Natürlich kann man auch einfach immer Gute-Laune-Musik anmachen, aber oft schaffe ich es nicht sie mit meiner Stimmung in Einklang zu bringen. Aber wer weiß? Jeder ist anders und vielleicht klappt es ja bei dir!

Hast du selbst auch noch Tipps für wenn man traurig ist und seinen Zustand schnell verbessern möchte? Schreibe sie gerne in diesen Kasten:

Veröffentlicht von mayyoulive

g e t b u s y l i v i n g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: